29. Der Rhein im Winter, Schloßufer, Düsseldorf - Altstadt (1930)
hochgeladen von:
Simonc Simonc
3398 mal angesehen.

29. Der Rhein im Winter

Schloßufer ( Altstadt)


Im Winter führt der Rhein Treibeis. In sehr kalten Jahren friert er wohl auch zu. Wie eben, haben wir auch jetzt ein eigenartiges Uferbild vor uns. Da ragt links der Turm der alten Lambertuskirche empor. 1634 wurde die Kirche durch die Explosion den benachbarten Pulverturms erheblich beschädigt und 1815 erhielt sie nach einem Brand den jetzigen Turmhelm. Von der inneren Ausstattung der Kirche ist besonders bedeutungsvoll ein von Herzog Wilhelm gestiftetes, reich ausgestattetes Tabernakel in spätgotischen Formen, ferner das frühgotische Grabmal der Margarete von Windeck. Als einziger Rest des ehemaligen Herzogschlosses ist der runde Turm rechts übrig geblieben. Auch dieser hat im Laufe der Jahrhunderte mancherlei Wandlungen durchgemacht, namentlich die Bedachung häufig gewechselt. Man sagt, im Turme spuke der Geist einer in Düsseldorf ermordeten Herzogin Jakobe von Baden. In Wirklichkeit dient das Innere Vereinen zum Aufenthalt und hat schon manch fröhliche Gesellschaft gesehen. Das alte Herzogschloß war zuletzt das Heim der alten Kunstakademie, die - wie erwähnt - mit dem Jahr 1872 durch Feuer vernichtet werda. Nun kündet der Turm allein von bunter Vergangenheit; über die Dächer grüßt den altersgrauen das moderne Hochhaus. Für Düsseldorf gilt das Wort: "Aeltestes bewahrt mit Treue, Freundlich aufgefaßtes Neue.

Weitere Fotos von Simonc