40. Heine - Zimmer, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf - Altstadt (1930)
hochgeladen von:
Simonc Simonc
2764 mal angesehen.

40. Heine - Zimmer

Bolkerstr. 53 (40213 Altstadt)


In der Stadt - und Landesbibliothek ist dem Andenken Heines ein Gedächtniszimmer gewidmet. Da sehen wir seine Büste nach dem Leben, seine Totenmaske, wertvolle Drucke seiner Werke und andere Heine-Reliquien. Eine sinnige Ehrung hat dem Dichter ein Düsseldorfer Verein in seinem heimelich eingerichteten Zimmer in seinem Altstadt-Stammlokal bereitet. Hoch in Ehren hält man in Düsseldorf noch das Andenken der Dichter Immermann und Grabbe. lmmermann hat sich nun um das Düsseldorfer Theater vergeßliche Verdienste erworben. Der Dichter Christian Dietrich Grabbe kam 1834, von Immermann berufen, nach Düsseldorf und wohnte im Hause Ritterstrasse 21. Er schuf hier seinen "Hannibal" und begann sein letzten Werk " Die Hermannsschlacht". Um den Aufbau des Düsseldorfer Stadttheaters erwarb er sich große Verdienste durch seine hervorragenden Theaterkritiken. Er blieb in Düsseldorf bis 1836 und starb einige Monate später, erst 34 Jahre alt, in Detmold. Von in Düsseldorf lebenden Dichtern seien der geniale, wenn auch eigenwillige Herbert Eulenberg, der erfolgreiche Romanschriftsteller Rudolf Herzog und der volkstümliche Altdüsseldorfer Müller-Schlösser, der Schöpfer des " Schneider Wibbels", erwähnt.

Weitere Fotos von Simonc